27. Mai 2020, 10:39

Faustschlag in Hotel

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Zwei Montagearbeiter, die in einem Wemdinger Hotelbetrieb untergebracht waren, gerieten heute Nacht in Streit.

Kurz nach Mitternacht konnte ein 54-jähriger Rheinland-Pfälzer dem eigenen Bekunden zufolge nicht schlafen, da sein Zimmernachbar zu laut gewesen sei. Nachdem er schließlich mehrmals an dessen Wand hämmerte um sein Bedürfnis nach Ruhe kundzutun, stand der lärmende Zimmernachbar plötzlich vor der Türe. Als der 54-Jährige diese öffnete, schlug ihm der Kollege wuchtig mit der Faust auf den Kopf. Der Geschädigte, der selbst knapp 1,2 Promille Alkohol intus hatte, musste nicht ärztlich behandelt werden, bestand jedoch auf einer Anzeige. Ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung wurde von Beamten der Donauwörther Polizeiinspektion aufgenommen. Diese ermitteln aktuell die genauen Umstände sowie die Personalien des Beschuldigten.(pm)