22. März 2019, 09:04

Feierabendbier führt zu Fahrverbot

Symbolbild Bild: pixabay
Ein 58-Jähriger wurde gestern Abend, kurz vor Mitternacht, von einer Polizeistreife angehalten. Die Beamten konnten bei dem Pkw-Fahrer eine Alkoholisierung feststellen.

Am Donnerstag kurz vor Mitternacht kontrollierte eine Streife einen 58-jährigen Pkw-Fahrer in Tapfheim. Dabei rochen sie bei dem Fahrer deutlichen Alkoholgeruch. Der Alkotest ergab dann einen Wert, der ganz knapp über dem unteren Grenzwert von 0,5 Promille lag. Der Fahrer gab an, von der Arbeit zu kommen und vor der Heimfahrt auf dem Firmenparkplatz noch ein Bier getrunken zu haben.

Das Feierabendbier hätte er lieber zu Hause trinken sollen. So erwarten ihn ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot von mindestens einem Monat. (pm)