30. August 2020, 08:19
Betrug

Frau fällt auf Betrugsmasche herein

Symbolbild Bild: pixabay
Ein unbekannter Mann erleichterte eine junge Frau aus Megesheim um mehr als 800 Euro. Der Betrüger gab sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und gaukelte der Frau am Telefon vor, dass ihr Laptop nich mehr sicher sei.

Am Samstag erhielt eine junge Frau einen Anruf eines vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiters. Der Anrufer gaukelte der Frau vor, dass ihr Laptop nicht mehr sicher sei, und deshalb einige Updates aufgespielt werden müssten. Mithilfe eines Teamviewers hatte der falsche Microsoft-Anrufer schließlich ungehindert Zugriff auf das Gerät.

Der „Mitarbeiter“ öffnete u.a. das Internet-Banking u. forderte die Geschädigte auf die PIN für das TAN-Verfahren durchzugeben, welche angeblich zur Verifizierung benötigt werde. Diesen Vorgang wiederholte er mehrmals. Infolge wurden mehrere Überweisungen im Gesamtwert von über 800 Euro durchgeführt.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals daraufhin bei solchen Anrufen misstrauisch zu sein. Keinesfalls sollten PIN oder Kennwörter preisgegeben werden.