3. Mai 2019, 08:40

Frau sprüht Reizgas ins Gesicht ihres Ehemanns

Symbolbild Bild: pixabay
Zwischen Eheleuten aus einem Tapfheimer Ortsteil kam es in den letzten Tagen immer wieder zu Streitereien. Am Donnerstagabend eskalierte der Dauerstreit erneut.

Bereits in den letzten Tagen kam es zwischen einem Ehepaar in einem Tapfheimer Ortsteil immer wieder zu Streitereien. Die Polizei nahm dabei gegenseitige Anzeigen des 42-jährigen Mannes und seiner 35-jährigen Angetrauten auf. Am Donnerstagabend kurz nach 20.00 Uhr eskalierte der Dauerstreit erneut und erreichte eine neue Stufe. Angeblich wegen der Benutzung eines Druckers kam es im Flur der gemeinsamen Wohnung zu einem Streit, in dessen Verlauf die Frau dem Mann Reizgas ins Gesicht sprühte. Daraufhin bekam der Mann starke Augenreizungen und Atembeschwerden. Er kam später mit dem Sanka für eine ärztliche Überprüfung in die Donau-Ries Klinik. Nach einer ambulanten Behandlung konnte er sie aber am gleichen Abend wieder verlassen. Die mutmaßliche Täterin war augenscheinlich alkoholisiert, das Opfer war nüchtern. Um weitere Konflikte für diesen Abend zu vermeiden musste die Ehefrau die Wohnung vorübergehend verlassen und bei einer Bekannten übernachten. (pm)