15. Dezember 2020, 14:47

Frau wird Opfer von Internetbetrug

Symbolbild Bild: pixabay
Unbekannte haben auf Kosten einer Frau aus dem Landkreis in mehreren chinesischen Onlineshops Waren im Wert von 940 Euro bestellt.

Eine Frau zeigte der zuständigen PI Donauwörth am 14.12.2020 an, dass ihre Kreditkartendaten in mehreren Fällen unberechtigt für Onlineeinkäufe benutzt wurden. Tatsächlich kaufte eine bislang unbekannte Person in zahlreichen chinesischen Onlineshops Waren in einem Gesamtwert von knapp 940 Euro und benutzte dafür die Zahlungsdaten der Geschädigten.

Das Ganze fiel erst bei der Durchsicht der Abbuchungsbelege durch die Frau auf. Polizeilicherseits läuft nun bei der Polizeiinspektion Donauwörth ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen Betrugsverdachts mittels rechtswidrig erlangter Daten von Zahlungskarten. (pm)