22. Februar 2018, 14:27

Frontalzusammenstoß knapp verhindert

Bild: DRA
Ein 33-jähriger Pkw-Fahrer übersah beim Überholen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Die geistesgegenwärtige Fahrzeuglenkerin schafte es noch einen frontalen Zusammenstoß zu vermeiden und fuhr in einen Graben. Dabei wurde sie leicht verletzt.
Tagmersheim - Am Mittwoch, gegen 08:15 Uhr, befuhr ein 33-Jähriger die Kreisstraße von Tagmersheim herkommend in südliche Richtung. Kurz nach der Ortschaft versuchte der Fahrer eines Skoda einen vorausfahrenden Lkw zu überholen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Audi, den eine 26-Jährige steuerte. Die Frau reagierte geistesgegenwärtig und konnte ihr Fahrzeug noch rechtzeitig nach rechts in einen Acker lenken.
Andernfalls wäre es zu einem Frontalzusammenstoß gekommen. Trotz alledem kam es zur Streifkollision, bei der die Pkws jeweils linksseitig beschädigt wurden. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 6000 € geschätzt. Bei dem Verkehrsunfall wurde die 26-jährige Fahrzeuglenkerin verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. (pm)