1. April 2018, 16:40

Fußballfans randalieren im Zug und am Bahnhof

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Randalierende Fußballfans machten am Samstag Probleme am Donauwörther Bahnhof. 
Donauwörth - Am Samstag, gegen 18.00 Uhr wurden circa  30 randalierende Fußballfans im Zug von Ulm nach Ingolstadt mitgeteilt. Nachdem diese im Zug getrunken, geraucht und lautstark Musik gehört und dadurch auch die anderen Fahrgäste massiv gestört haben, wollte der Zugführer sie nicht mehr weiter mitnehmen und bat sie den Zug in Donauwörth zu verlassen.
Durch die Unterstützung von mehreren Streifen der angrenzenden Dienststellen konnte die aufgeheizte Stimmung letztendlich in Griff gebracht werden. Während dem Vorfall kam es unter anderem zu einer Beleidigung gegenüber einem Polizeibeamten. (pm)