13. Oktober 2022, 16:31
Radarkontrolle

Geschwindigkeitsmessungen am Kindergarten Auchsesheim

Symbolbild. Bild: Tim Reckmann/pixelio.de
In Auchsesheim und Wemding wurden in den vergangenen Tagen Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Dabei wurden zahlreiche Überschreitungen der Höchstgeschwindigkeit festgestellt.

Am Vormittag des 11.10.2022, von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr, führten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Donauwörth eine Geschwindigkeitsmessung vor dem Auchsesheimer Kindergarten in der Mertinger Straße durch. In diesem Zeitraum durchfuhren 958 Fahrzeuge die Lichtschranken des Messgerätes: 511 Richtung Donauwörth und 447 Richtung Mertingen. Leider mussten 38-Fahrzeugführende mit einer Überschreitung von 15 km/h und mehr „geblitzt“ werden. Neben 21 gebührenpflichtigen Verwarnungen mit bis zu 55 Euro werden auch 17 Anzeigen samt Punkteeintrag im Fahreignungsregister die Folge sein. Der Höchstwert war mit 59 km/h leider knapp doppelt so schnell wie erlaubt (30). Hierbei fallen 180 Euro Bußgeld und ein Punkt an. In Richtung Mertingen wurden 53 km/h in der Spitze gemessen, was ebenfalls im Anzeigenbereich liegt.

Bereits am 10.12.2022, von 08:20 Uhr bis 13:30 Uhr, bauten die Beamten das Messgerät in der Monheimer Straße in Wemding auf: hier lag die Beanstandungsquote der 1.198 erfassten Kfz mit unter drei Prozent erfreulicherweise deutlich niedriger. Leider fielen hier jedoch neben 18 gebührenpflichtigen Verwarnungen und 17 Anzeigen auch zwei Fahrverbote an. Der schnellste Verkehrsteilnehmer war bei erlaubten 50 km/h innerorts mit 86 km/h in Richtung Monheim unterwegs, gefolgt von einem Fahrer in Richtung Stadtmitte mit 85 km/h. (pm)