15. Dezember 2020, 13:32

Hoher Sachschaden nach Ausparkmanöver

Symbolbild. Bild: pixabay
In Donauwörth übersah am vergangenen Montagnachmittag ein 50-jähriger Pkw-Fahrer beim Ausparken ein anderes Fahrzeug.

Am 14.12.2020, um 15.30 Uhr, fuhr ein 50-jähriger Donauwörther seinen Daimler auf Höhe der Andreas-Mayr-Straße 8 rückwärts auf die Fahrbahn aus. Dabei übersah der Mann einen von oberhalb ankommenden 22-Jährigen und kollidierte mit dessen Wagen. Durch den heftigen Anprall wurde der Mercedes des Unfallverursachers zur Seite geschleudert und krachte in den nebenan abgestellten Pkw einer 75-jährigen Seniorin.

Es entstand ein Gesamtschaden an den drei beteiligten Fahrzeugen in Höhe von ca. 11.000 Euro. Der Wagen des vorrangberechtigten 22-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es kam zu Behinderungen im Einkaufsverkehr. Verletzt wurde ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge niemand. Die aufnehmenden beamten der PI Donauwörth zeigten den Unfallverursacher vor Ort wegen Missachtung der Straßenverkehrsordnung an. (pm)