23. November 2020, 13:37

Klappfalle verletzt Katze schwer

Symbolbild Bild: pixabay
Am vergangenen Sonntag, gegen 8:00 Uhr Morgens fand eine Familie ihre Katze eingeklemmt in einer mit eisernen Fangzähnen versehenen Klappfalle aus Metall. Die Katze konnte aus der Falle befreit werden, erlitt jedoch schwere Verletzungen.

Die Katze einer Familie aus dem Harburger Ortsteil Großsorheim machte am 21.11.2020, gegen 8 Uhr, durch lautes Klagen und Schreien auf sich aufmerksam. Das Paar fand ihre Katze in der Unteren Dorfstraße, hilflos eingeklemmt in einer mit eisernen Fangzähnen versehenen Klappfalle aus Metall, wieder. In dieser war das Tier ersten Ermittlungen zufolge bereits seit geraumer Zeit gefangen. Die Langhaar-Katze konnte befreit werden, erlitt jedoch schwere Verletzungen infolge deren der Hinterlauf der Katze amputiert werden muss.

Bei der verwendeten Falle handelt es sich um ein Abzugseisen, das ohnehin jagdrechtlich nicht zugelassen gewesen wäre und ohne Kennzeichnung des Aufstellers - darüber hinaus auch noch für jedermann öffentlich zugänglich - „scharf gestellt“ worden war. Polizeilicherseits wurde das Gerät sichergestellt und nach Spuren untersucht. Ein Strafverfahren - momentan gegen Unbekannt - wegen Sachbeschädigung sowie Verstößen nach dem Tierschutzgesetz und dem Bayerischen Jagdgesetz ist eingeleitet und läuft momentan bei der Polizeiinspektion Donauwörth.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei den dortigen Beamten unter der Telefonnummer 0906/706670 zu melden. (pm)