17. November 2020, 10:08

Ladendetektiv erwischt Langfinger

Symbolbild. Bild: pixabay
Ein 29-Jähriger versuchte am Montagnachmittag ein paar Artikel aus einem Verbrauchermarkt in Donauwörth zu stehlen. Dies bemerkte aber eine Detektivkraft und informierte die Polizei.

Ein angezeigter Ladendiebstahl mit höherem Beuteschaden ereignete sich am 16.11.2020 in einem Verbrauchermarkt im Neurieder Weg. Dort steckte sich um 16.31 Uhr ein 29-Jähriger mit momentanem Wohnsitz in Donauwörth einen USB-Stick, ein Elektroladegerät, einen FC-Bayern-Fanartikel und einen Stift in die Kleidung und verließ den Markt, ohne die knapp 60 Euro Kaufpreis zu bezahlen. Eine Detektivkraft beobachtete den Mann jedoch und informierte die Polizei. Gegen den 29-Jährigen wurde eine Strafanzeige aufgenommen. Zudem musste er eine zivilrechtliche Vertragsstrafe in dem Geschäft bezahlen. (pm)