4. November 2020, 16:19

Lastwagen streifen sich

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Ein weißer Sattelzug blieb bei Harburg am Außenspiegel eines anderen Lkw hängen und flüchtete vom Unfallort. Die Polizei bittet um Hinweise.

Am Morgen des 3.11.2020, um 7.30 Uhr, befuhr ein 54-jähriger Berufskraftfahrer aus Stadtilm mit seinem Sattelzug die Staatsstraße 2221 in südliche Richtung. Bei Harburg kam dem Mann ein bislang unbekannter weißer Sattelzug entgegen und blieb an dessen Außenspiegel hängen. Dieser wurde dadurch erheblich beschädigt. Der Schaden beträgt mehrere Hundert Euro.

Der 54-Jährige stoppte wie gesetzlich vorgeschrieben sein Fahrzeug an der nächstmöglichen Gelegenheit, der Unfallgegner setzte jedoch seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Eine polizeiliche Sofortfahndung verlief zunächst ergebnislos. Im Rahmen eines eingeleiteten Strafverfahrens wegen Verdachtes auf Unfallflucht werden nun Zeugen gesucht.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906/706670 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen. (pm)