4. Juni 2020, 10:52
Unfallflucht

Lkw-Fahrer fährt nach Unfall weiter

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Ein Lkw-Fahrer touchierte am vergangenen Mittwochvormittag einen geparkten Kleintransporter. Er hielt kurz an, setzte aber dann seine Fahrt fort ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Ein 21-Jähriger Augsburger erschien am gestrigen 03.06.2020 zusammen mit einem Zeugen auf der Donauwörther Polizeiinspektion und zeigte eine Unfallflucht an. Er hatte zuvor, um 09.20 Uhr, seinen weißen Renault Kleintransporter mit Augsburger Zulassung unmittelbar vor der Pforte eines Großbetriebes in der Industriestraße 4 geparkt.

Ein Lkw mit Anhänger passierte zu der selben Zeit die Stelle und machte aus bislang unbekannter Ursache direkt vor dem Kfz des Geschädigten einen Schlenker nach links. Dabei touchierte der Anhänger des 40-Tonners die linke Seite des abgestellten Transporters. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Der Lkw-Fahrer hielt den Angaben des 21-Jährigen zufolge kurz an, fuhr dann aber nach circa 5 Sekunden weiter und entfernte sich somit unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Der Unfallgeschädigte notierte sich das Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs und eine Fahrerbeschreibung. Die Personalien desselben sind nun unter anderem Gegenstand der Ermittlungen von Beamten der Donauwörther Polizei. (pm)