22. April 2018, 10:34

Lösungsmittel in der Wasserflasche: 25-Jähriger verätzt sich die Speiseröhre

Symbolbild Bild: pixabay
Ein 25-Jähriger zog sich Verätzungen der Speiseröhre zu, weil er aus einer Wasserflasche trank, in die ein Kollege vorher Lösungsmittel gefüllt hatte. 
Merting Verätzungen der Speiseröhre zog sich ein polnischer Mitarbeiter eines metallverarbeitenden Betriebs aus Mertingen zu, als er am Freitagmittag aus einer Mineralwasserflasche trinken wollte, die mit Lösungsmittel gefüllt war. Ein bislang unbekannter Kollege des 25-jährigen hatte die Flasche, ohne dass er sie vorher entsprechend kennzeichnete, auf der gemeinsamen Werkbank abgestellt. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus Donauwörth verbracht, die Ermittlungen wurden durch die Polizei aufgenommen. (pm)