22. Juli 2020, 10:01

Mann kracht zweimal gegen Pkw und flüchtet

Symbolbild Bild: pixabay
Zwei Zeuginnen beobachteten wie ein 60-Jähriger am Riedlinger Baggersee zweimal gegen ein geparktes Auto krachte. Doch auch der geschädigte Fahrzeugbesitzer wurde verwarnt. Er stand mit seinem Wagen auf dem Behindertenparkplatz.

Augenscheinliche Probleme beim Rangieren hatte am gestrigen 21.07.2020, um 18.40 Uhr, ein Autofahrer in Riedlingen. Der 60-jährige Donauwörther fuhr beim rückwärts Ausparken auf dem Parkplatz des Baggersees, auf Höhe des dortigen Kiosks, mit seinem Mercedes gegen das ordnungswidrig auf dem Behindertenparkplatz geparkte BMW-Cabrio eines 48-Jährigen aus Roth. Nach dem Anprall setzte der Unfallverursacher vor und zurück und prallte anschließend ein zweites Mal gegen den Wagen. Danach verließ er ohne anzuhalten die Örtlichkeit.

Zwei Zeuginnen aus dem Raum Nördlingen hatten jedoch den Vorfall beobachtet und informierten die PI Donauwörth. Eine Streifenbesatzung suchte den Mann an dessen Halteradresse auf und konfrontiere ihn mit dem Sachverhalt. Im Rahmen einer Anzeigenaufnahme wegen Verdachts auf Unfallflucht räumte der 60-Jährige die Fahrereigenschaft ein. Er muss sich nun einem Strafverfahren stellen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird aktuell noch ermittelt. Der eigentlich geschädigte Cabriofahrer wurde wegen Blockierens des Schwerbehindertenparkplatzes von den Beamten verwarnt. (pm)