27. August 2020, 15:34

Mann lässt Geldbeutel mit über 2.000 Euro auf Autodach liegen

Symbolbild. Bild: Pixabay
Ein 65-jähriger Mann ließ am vergangenen Mittwochvormittag seine Geldbörse mit seinen kompletten Betriebseinnahmen auf dem Dach seines Autos liegen. Erst als er während der Fahrt ein Geräusch vernahm, erinnerte er sich an seinen Geldbeutel.

Am 26.08.2020, um 08.00 Uhr, fuhr ein 65-jähriger Mann aus dem Landkreis Donau-Ries mit seinem Auto von Ebermergen in Richtung Wörnitzstein. Zuvor hatte er bei einem Stopp seine Geldbörse mit den kompletten Betriebseinnahmen, insgesamt ca. 2.100 Euro, auf das Autodach gelegt und dort vergessen. Kurz nach dem Ortsende Ebermergen bemerkte der Mann dann ein Geräusch beim Fahren und meinte, dass er über einen Gegenstand gefahren sei.

Wenig später fiel ihm die Geldbörse auf dem Dach wieder ein. Der Mann kehrte in Wörnitzstein um, um auf der Straße nachzusehen. Dort konnte er die Geldbörse jedoch nicht mehr finden. Außer Bargeld war noch eine konkrete Auflistung der Einnahmen im Geldbeutel, da die Fahrt zur Bareinzahlung bei einer Bank erfolgen sollte. Diese konnte nun nicht mehr stattfinden. Wer die Börse gefunden hat, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Donauwörth zu melden, Telefon 0906/706670. (pm)