3. November 2019, 10:52

Mann muss für angebliches Gewinnspiel zahlen

Symbolbild Bild: pixabay
Ein Rieser wurde am Telefon betrogen. Für die angeblichen Unkosten eines Gewinnspiel überwies er eine große Summe.

Ein 67 Jahre alter Mann aus dem Ries wurde bereits Anfang Oktober von einer angeblichen Gewinnzentrale angerufen. Mit dem Versprechen, er habe eine größere Summe gewonnen, wurde er zur Bezahlung angeblicher Unkosten aufgefordert.

Der Mann bezahlte dann mittels Gutscheinkarten und Überweisung eine große Summe für die angeblich entstandenen Unkosten. Den Gewinn hat er natürlich bisher nicht erhalten. "Wir bitten die Bevölkerung, bei solchen Anrufen immer das Gespräch zu beenden und nicht auf die angeblichen Gewinne einzugehen", so die Nördlinger Polizei in ihrer Pressemeldung. (pm)