9. September 2019, 13:47

Mieter durch Vermieter gerettet

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Weil er in der Erdgeschosswohnung eine Rauchentwicklung bemerkt, tritt ein 49-Jähriger die Wohnungstüre seines Mieters ein und findet diesen schlafend vor.

Heute Morgen, gegen 01:30 Uhr, stellte ein 49-jähriger Hauseigentümer in seinem Wohnhaus in der Paradiesgasse in Nördlingen eine Rauchentwicklung in der Wohnung im Erdgeschoss, welche er vermietet hat, fest. Der Rauchmelder hatte ausgelöst. Der 49-jährige Hauseigentümer trat die Wohnungstüre im Erdgeschoss ein und konnte seinen 51-jährigen Mieter schlafend antreffen, welcher auf dem Herd in einem Topf ein Stück Leberkäse angebraten hatte und dabei, auf Grund seines vorherigen Alkoholkonsums, einschlief. Ein Alkoholtest bei dem 51-Jährigen ergab einen Wert von über 1,9 Promille. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in das Stiftungskrankenhaus nach Nördlingen verbracht. Ein Sachschaden ist nicht entstanden.(pm)