18. September 2020, 09:36

Mit 1,1 Promille gegen Mauer geprallt

Symbolbild Bild: pixabay
Gestern Abend fuhr ein betrunkener Autofahrer viel zu schnell durch Megesheim. Er verlor die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen eine Gartenmauer. Der Mann wurde leicht verletzt und kam ins Krankenhaus.

Alkohol und offensichtlich eine überhöhte Geschwindigkeit sind keine guten Begleiter im Straßenverkehr. Das bekam gestern Abend kurz nach 19:00 Uhr auch ein 24-jähriger Autofahrer teuer zu spüren. Der Mann hatte in der Burgstraße in Megesheim die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war über den rechten Gehweg hinweg in eine Gartenmauer geprallt. Durch den Aufprall wurde sogar das Rad des Pkws aus seiner Aufhängung gerissen und die relativ massive Mauer nicht unerheblich beschädigt.

Da der Unfallverursacher nach Alkohol roch, wurde ein Test durchgeführt. Dieser zeigte über 1,1 Promille an. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folge. Darüber hinaus hatte sich der 24-Jährige noch leicht hinter seinem Steuer verletzt und kam ins Krankenhaus Nördlingen. Zurück blieb ein Gesamtsachschaden von geschätzten 12 000 Euro. (pm)