14. Juli 2020, 13:31

Mit brennenden Lernunterlagen Sachschaden verursacht

Symbolbild. Bild: pixabay
Das Ende ihrer Schulzeit wollte eine 17-Jährige Huisheimerin wohl durch das verbrennen ihrer Schulunterlagen feiern. Allerdings beschädigte sie dabei auch eine Holzbank.

Gestern gegen 10.30 Uhr, entzündete eine 17-jährige Huisheimerin auf einer städtischen Holzparkbank im Bereich der Zeitpyramide ein Feuer. Dieses galt ihrem mitgebrachten Leitz-Ordner mit den gesammelten Schriftunterlagen der Abschlussklasse, der „feierlich“ verbrannt werden sollte. Die Holzbank wurde dadurch massiv beschädigt. Der durch den Brand entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 EUR. Eine verständigte Polizeistreife der PI Donauwörth zeigte die Noch-Schülerin wegen vorsätzlicher Brandstiftung an. Zu Personenschäden bzw. einem Übergreifen des Feuers auf weitere Einrichtungen kam es glücklicherweise nicht.(pm)