15. November 2019, 09:08

Mit über 1,3 Promille Unfall verursacht

Symbolbild Bild: pixabay
Trotz Verbotsschild befuhr am vergangenen Donnerstagmorgen ein 56-jähriger Pkw-Fahrer die Schulstraße in Kaisheim. Beim Versuch mehrere Schulbusse zu überholen, blieb er mit dem Außenspiegel an einem Bus hängen und beschädigte diesen. .

Ein 56-Jähriger aus einer umliegenden Gemeinde befuhr am gestrigen Donnerstagmorgen um 11.20 Uhr trotz eines Verbotsschildes die Kaisheimer Schulstraße und drängte sich links an mehreren haltenden Schulbussen vorbei. Der Mann blieb in der Folge mit dem rechten Außenspiegel seines Pkw an der Beifahrerseite eines dortigen Kleinbusses hängen und beschädigte diesen durch einen Streifschaden.

Der Unfall, durch den ein Sachschaden im geschätzt dreistelligen Bereich entstand, konnte durch mehrere Zeugen beobachtet werden. Während der Unfallaufnahme durch die verständigte Polizei konnte beim Unfallfahrer starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel des Mannes wurden von den eingesetzten Beamten sichergestellt und eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol aufgenommen. (pm)