21. März 2019, 14:24

Möglicher Defekt setzt Anbau in Flammen

Symbolbild Bild: pixabay
Der Holzanbau eines Wohnhauses in Tapfheim fing am Mittwochabend an zu brennen. Niemand wurde verletzt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Am Mittwoch, 20.03.2019, gegen 20:30 Uhr fing der Holzanbau eines Wohnhauses in Tapfheim Am Schorenweg an zu brennen. Der Brand griff teilweise auf das Wohnhaus und die Garage über. Durch den Brand wurden die Außenfassade und der Dachstuhl beschädigt. Die auf der Garage befindliche Photovoltaikanlage brannte vollständig ab. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 90.000€. Die Kriminalpolizei Dillingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Erste Ermittlungen lassen auf einen technischen Defekt im Bereich der Küchenzeile schließen. (pm)