5. Juni 2019, 10:45
Unfallflucht

In Möttingen und Reimlingen fliehen Täter unerlaubt vom Unfallort

Symbolbild Bild: pixabay
Am gestrigen Dienstag nahm die Polizeiinspektion Nördlingen zwei Anzeigen wegen Unfallflucht auf. In beiden Fällen wird um Zeugenhinweise gebeten.

In der Zeit vom 27.05.2019 bis zum 03.06.2019 wurde ein Stromverteilerkasten, welcher sich neben dem Radweg zwischen Möttingen und Ziswingen an der Staatstraße 2221 befand angefahren und beschädigt. Der Verursacher flüchtete unerkannt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.500,- Euro. 

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker befuhr mit seinem schwarzen Pkw, Opel, bei Reimlingen die Staatstraße 2212 und setzte zum Überholen eines vor ihm vorausfahrenden Fahrzeuges an. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Pkw, VW-Passat, einer 35-jährigen Fahrzeuglenkerin. Diese wich nach rechts aus und überfuhr eine Leitplanke am rechten Fahrbahnrand. Der dadurch verursachte Gesamtsachschaden beträgt ca. 5.000,- Euro. Der Verursacher brach seinen Überholvorgang ab, entfernte sich jedoch von der Unfallstelle, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. 

In beiden Fällen wird um Zeugenhinweise gebeten. (pm)