8. Februar 2018, 10:05

Nachbar und Polizeibeamte beleidigt und bedroht

Symbolbild Bild: pixabay
Die Polizei wurde in der vergangenen Nacht wegen Ruhestörung zu einem Wohnhaus in Oettingen gerufen. Ein 35-Jähriger beleidigte und bedrohte erst seinen Nachbar und später die Polizisten. 
Oettingen - In der Nacht zum Donnerstag, gegen Mitternacht, wurde die Polizei bereits zum wiederholten Mal zu einer Ruhestörung in einem Mehrfamilienhaus nach Oettingen gerufen. Nachdem der 35-Jährige Mieter zur Ruhe ermahnt worden war, verließen die Polizeibeamten wieder das Anwesen. Bereits hier wurden sie von dem Mann mit üblen Schimpfwörtern beleidigt.
Nur kurze Zeit später wurde die Polizei erneut zu Hilfe gerufen, weil der 35-Jährige einen Nachbarn beleidigte und bedrohte. Da sich der äußerst aggressive und uneinsichtige Mann nicht beruhigte, musste er in Gewahrsam genommen werden. Dabei leistete er erheblichen Widerstand, so dass er gefesselt werden musste. Die Beamten wurden von dem 35-Jährigen erneut beleidigt und auch bedroht.
Den Rest der Nacht durfte der mit etwa 2 Promille erheblich alkoholisierte Randalierer im Polizeiarrest verbringen. (pm)