6. Dezember 2023, 15:07
Verkehr

Nicht angepasste Geschwindigkeit führt zu Unfall

Symbolbild Bild: pixabay
Am heutigen Morgen kam es in Asbach-Bäumenheim zu einem Verkehrsunfall aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit. Der Pkw musste anschließend abgeschleppt werden, der Fahrer blieb jedoch unverletzt.

Am frühen Morgen des 06.12.2023, um 05.20 Uhr, fuhr ein 30-jähriger Nordendorfer mit seinen Pkw auf der autobahnähnlich ausgebauten Bundesstraße 2 in Richtung Donauwörth. Zwischen den Anschlussstellen Asbach- Bäumenheim Süd und Asbach-Bäumenheim Mitte verlor der Mann aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Wagen kam zunächst nach links von der Fahrbahn ab und prallte in die dortige Leitplanke. Beim anschließenden Gegenlenken schleuderte der Pkw über die gesamte Straßenbreite zurück und blieb in einem rechtsseitigen Graben stecken.

Der Pkw musste daraus geborgen und anschließend abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Der 30-Jährige, der selbst unverletzt blieb, wurde angezeigt. (pm)