5. Januar 2018, 09:46

Nördlingen: Streit eskaliert

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Ein Streit zwischen einem 19-Jährigen und seiner Freundin eskalierte am vergangenen Donnerstag. Der junge Mann trat im Streit immens gegen ein Holzgaragentor, sodass ein Sachschaden von 500 Euro am Tor entstand. Selbst als eine Polizeistreife den jungen Mann beruhigen wollte, setzte sich der Mann massiv zur Wehr und musste in Gewahrsam genommen werden. 
Nördlingen - Am gestrigen Spätnachmittag, gegen ca. 16:30 Uhr, geriet ein 19-jähriger junger Mann mit seiner Freundin in Nördlingen, in der Händelstraße, in einen verbalen Streit. Der junge Mann war diesbezüglich so aufgebracht, dass er im Verlauf des verbalen Streites mehrmals mit seinem Fuß gegen ein Holzgaragentor trat. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 500,- Euro. Ein neutraler Zeuge, welcher den Vorfall beobachtete und den jungen Mann darauf ansprach, wurde von ihm beleidigt.
Der 19-jährige Mann war so aggressiv, dass er sich auch von einer hinzugezogenen Polizeistreife der Polizeiinspektion Nördlingen nicht beruhigen ließ. Um eventuelle weitere Straftaten zu verhindern, musste der 19-Jährige in Gewahrsam genommen werden. Hierbei setzte sich der junge Mann massiv zur Wehr. Er trat mit seinen Füßen nach den Polizeibeamten und beleidigte diese auf das Übelste. Nur durch Anwendung von unmittelbarem Zwang konnte der 19-Jährige festgenommen und zur Polizeidienststelle nach Nördlingen verbracht werden. Hier beleidigte er die eingesetzten Beamten weiter. Bei seiner Durchsuchung konnte eine kleine Menge von Betäubungsmitteln sichergestellt werden. Der 19-jährige Mann muss sich nun wegen mehreren strafrechtlichen Delikten verantworten. (pm)