24. Februar 2018, 09:09

Oettingen: Halle gerät in Brand

Symbolbild Bild: pixabay
Am vergangenen Freitag geriet ein Teil einer Produktionshalle in Oettingen in Brand. Der Schaden wird auf circa 40 000 Euro geschätzt.
Oettingen - Am Freitagnachmittag geriet im Oettinger Gewerbegebiet ein Teil einer Produktionshalle in Brand. Nach ersten polizeilichen Feststellungen war an der Ostseite der Halle eine Tonne mit Abfällen eines Mehrkomponentenklebers abgestellt. In unmittelbarer Nähe dieser Tonne waren in einem Außenregal Holzdielen gelagert. Vermutlich haben sich die Abfälle in der Tonne erhitzt und in der Folge zu brennen begonnen. Das Feuer griff dann in der Folge auf die Holzdielen und auf die Gebäudefassade über.
Mehrere alarmierte Feuerwehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle und so wurde nur eine Seite der Halle in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Brandschaden auf ungefähr 40 000 Euro. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kripo Dillingen geführt. (pm)