10. September 2019, 09:56

Ohne Führerschein zur Polizei gefahren

Symbolbild Bild: pixabay
Obwohl ein 20-Jähriger keine gültige Fahrerlaubnis mehr hat, fuhr er mit einem Roller am vergangenen Montagnachmittag zur Polizei.

Trotz eines rechtskräftigen Fahrverbots und entsprechender Belehrung vor einigen Tagen durch die Ordnungshüter fuhr gestern Nachmittag ein 20-Jähriger mit seinem Roller bei der Polizei vor. Der junge Mann wollte seiner Vorladungspflicht zwar nur nachkommen, hätte aber kein fahrerlaubnispflichtiges Fahrzeug mehr führen dürfen. Zur Prüfung der Geschwindigkeit wurde das Zweirad sichergestellt. (pm)