6. Oktober 2020, 15:08

Paypal-Account gehackt und Elektronikware bestellt

Symbolbild Bild: pixabay
Ein bislang unbekannter Tatverdächtiger nutzte den PayPal-Account eines 38-jährigen Monheimers und tätigte mittels dessen Bankdaten eine Bestellung in Höhe von circa 950 Euro bei einem Online-Elektrohandelsunternehmen.

Der Geschädigte bemerkte dies sofort und konnte über PayPal die Abbuchung des Geldes von seinem Konto rückgängig machen. Daher trat ersten Erkenntnissen zufolge kein Vermögensschaden bei dem 38-Jährigen ein. Wie die unbekannte Person an die Kontodaten des Accounts gelangte, ist momentan Gegenstand der laufenden Ermittlungen bei der PI Donauwörth. Die dortigen Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Verdachts auf Datenveränderung sowie Computerbetrug mittels rechtswidrig erlangter unbarer Zahlungsmittel ein. (pm)