26. Februar 2021, 10:09
Strafanzeige

Polizeifahrzeug im Überholverbot überholt

Bild: pixabay
Ohne gültige Fahrerlaubnis war am vergangenen Donnerstagvormittag ein 28-jähriger Pkw-Fahrer unterwegs. Er wurde von einer Polizeistreife angehalten, weil er diese zuvor unerlaubt überholte.

Gleich doppelt falsch verhalten hat sich ein 28-jähriger Autofahrer, der eine Zivilstreife der PI Donauwörth auf der Bundesstraße 17 kurz vor Augsburg verbotswidrig rechts überholte. Die Beamten befanden sich am 25.02.2021, um 07.07 Uhr, gerade auf einer Fahrt zu einer Gerichtsverhandlung, als der Mann mit überhöhtem Tempo rechts an dem Polizeifahrzeug vorbeizog.

Bei der anschließenden Anhaltung samt Kontrolle stellte sich schnell heraus, dass gegen den mazedonischen Staatsangehörigen ein aktuell laufendes Fahrverbot bestand. Daher hätte der Mann überhaupt kein Kraftfahrzeug im Bundesgebiet führen dürfen.

Es folgte eine Untersagung der Weiterfahrt und eine Strafanzeige aufgrund Fahrens trotz Fahrverbot. (pm)