21. Februar 2021, 09:59

Radfahrer in Nördlingen kollidiert mit Pkw

Symbolbild. Bild: pixabay
Wegen zu hoher Geschwindigkeit flog am Samstagmittag, 20.02.2021, ein Radfahrer in Nördlingen in die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Pkw.

Am 20.02.2021, um 11.20 Uhr, befährt ein 24-jähriger Mann mit seinem Fahrrad die Mühlgasse von der Löpsinger Straße kommend in Richtung Neumühle. Ein 57-jähriger Pkw-Fahrer kommt von der Löpsinger Mauer und fährt dem Radfahrer entgegen. In der starken Rechtskurve bei der Neumühle erkennt der Radfahrer den entgegenkommenden Pkw zu spät und kann aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit nicht mehr rechtzeitig halten.

Er stößt in die Front des Pkw und wird mit dem Kopf voran in die Windschutzscheibe geschleudert. Obwohl er keinen Helm trug, erlitt der Radler nur mittelschwere Verletzungen und wurde mit dem RTW ins Krankenhaus verbracht. 

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 1600 Euro. (pm)