4. Dezember 2020, 09:40

Radfahrer reißt Fußgänger Smartphone aus der Hand

Symbolbild Bild: pixabay
Gestern ereignete sich ein Diebstahl in Donauwörth. Während ein 31-Jähriger am Handy beschäftigt war, kam ein Radfahrer von hinten und riss das Smartphone aus der Hand des Mannes. Die Polizei bittet um Hinweise.

Auf dem hölzernen Wörnitzsteg am Neurieder Weg in Donauwörth zwischen dem Kaufland und dem Heilig-Kreuz-Gelände ereignete sich am Nachmittag des 3. Dezembers ein recht außergewöhnlicher Diebstahl. Um 15:30 Uhr war dort ein 31-jähriger Afghane mit momentanem Wohnsitz in Nördlingen zu Fuß unterwegs und tippte währenddessen auf seinem Mobiltelefon. Während der Mann in ein darauf empfangenes Video vertieft war, rauschte von hinten ein Radfahrer heran und riss dem 31-Jährigen das Handy aus der Hand. Dies erfolgte ohne Gegenwehr des Geschädigten, da dieser aufgrund des plötzlichen und unvermittelten Tatgeschehens nicht mehr reagieren konnte. Der bislang unbekannte Radler flüchtete nach der Tatausführung auf seinem Damenrad in Richtung Dillinger Straße und schaltete in der Folge das entwendete Mobiltelefon aus, um eine Ortung zu verhindern. Das Opfer brach eine fußläufige Verfolgung kurz darauf ab.

Aufgrund der guten Beschreibung und der Auffälligkeit von Kleidung und Fahrrad hofft die mittlerweile ermittelnde Polizei Donauwörth auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Beschrieben wird der Tatverdächtige wie folgt: männlich, schlank, trug eine blaue Arbeitsjacke mit Kapuze und schwarzen Streifen am Rücken sowie eine schwarze Arbeitshose. Er fuhr auf einem auffälligen rosafarbenen Damenrad und kam aus Richtung Heilig-Kreuz-Gelände. Die Serien- und Registriernummer des entwendeten Smartphones der Marke Samsung, Modell Galaxy S10 sind bekannt und wurden zur polizeilichen Fahndung ausgeschrieben. Sachdienliche Hinweise werden bei der Polizei Donauwörth unter der Telefonnummer 0906 / 706670 entgegen genommen. (pm)