6. Februar 2022, 09:15
Personenkontrolle

Radfahrer wegen starker Alkoholisierung ins Krankenhaus gebracht

Symbolbild Bild: pixabay
Ein 42-jähriger Radfahrer pöbelte am Samstag in Oettingen stark alkoholisiert Kund*innen vor einem Verbrauchermarkt an. Insgesamt waren vier Polizeibeamte nötig, um den Mann zur Dienststelle zu bringen.

Ziemlich aus der Rolle gefallen ist am späteren Samstagnachmittag ein 41-jähriger Radfahrer in Oettingen. Er war mit seinem Fahrrad stark betrunken zu einem Verbrauchermarkt in der Nördlinger Straße gefahren und hatte dort auf dem Parkplatz Kund*innen angepöbelt. Als dann eine hinzugerufene Polizeistreife eintraf, wurde der Mann zunehmend renitent und musste deshalb zur Unterbindung weiterer Straftaten gefesselt werden. Der Betrunkene sperrte sich auch gegen die vorläufige Festnahme und musste von insgesamt vier Polizeibeamten zur Dienststelle verbracht werden, um dort eine Blutentnahme durchzuführen. Ein Alkotest war bei dem Mann nicht durchführbar.

Nach den polizeilichen Maßnahmen musste er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Nördlingen verbracht und dort wegen der starken Alkoholisierung behandelt werden. Den Mann erwartet eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (pm)