20. Januar 2018, 09:16

Rain: Kleinwagen zerstört 25 Meter Zaun

Archivbild Bild: DRA
Ein Kleinwagen kollidierte in Rain mit einem Gartenzaun. Die Polizei sucht jetzt nach dem Unfallverursacher, der sich trotz stark beschädigtem Pkw und einem platten Reifen auf und davon machte. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. 
Rain - In der Nacht von Freitag, 19.01.2018, auf Samstag, 20.01.2018, befuhr gegen 00:00 Uhr ein bislang unbekannter Pkw die Preußenallee in Rain in Richtung Westen bzw. Donauwörther Straße. Auf Höhe der Grundschule geriet das Fahrzeug in der dortigen Linkskurve bei schneeglatter Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Gartenzaun, meldet die Polizei Rain.
Der Zaun sowie der dazugehörige Betonsockel wurden hierdurch auf einer Länge von circa 25 Meter massiv beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend mit seinem auf der rechten Seite massiv beschädigten Pkw sowie mit einem "Plattfuß" vorne rechts unerlaubt von der Unfallstelle in Richtung Donauwörther Straße, so die Polizei.
Laut einem Zeugen soll es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen dunklen Kleinwagen handeln. Weiter sollen sich unmittelbar hinter dem unfallverursachenden Fahrzeug zwei Pkw befunden haben, welche wahrscheinlich sachdienliche Angaben zum Kennzeichen etc. machen könne
Der entstandene Sachschaden am Zaun wird von der Polizei vorläufig auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Zeugen, vor allem die Insassen der beiden Pkw, sollen sich bei der Polizei Rain, Tel. 09090/7007-0, melden.