11. November 2020, 08:36

Sachbeschädigung mit versuchter Flucht

Symbolbild Bild: pixabay
Am Dienstag krachte ein 30-Jähriger auf einem Parkplatz in Donauwörth in ein geparktes Auto und wollte sich erst nicht um den entstanden Schaden kümmern.

Am Dienstagabend krachte ein Bäumenheimer beim Einparken auf der Parkfläche der Donau-Meile in der Dillinger Straße mit der rechten, vorderen Stoßstangenseite seines Wagens gegen die hintere, linke Fahrzeugseite eines danebenstehenden Autos. Dadurch verursachte er einen geschätzten Schaden von etwa 800 Euro. Der Verursacher stieg nach der Kollision aus seinem Fahrzeug aus, begutachtete die Anstoßstelle und ging anschließend in die Donau-Meile um dort einzukaufen. Als er vom Einkauf zurückkam, wollte der Mann in sein Auto steigen und wegfahren. Durch eine Zeugin und die Geschädigte wurde er allerdings auf den verursachten Unfall hingewiesen und aufgefordert, bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort zu bleiben.

Eine kurz darauf eintreffende Streife der Polizei Donauwörth nahm daraufhin eine Anzeige gegen den 30-Jährigen wegen Verdachts auf Unfallflucht auf. (pm)