19. November 2020, 13:19

Sattelzugfahrer verursacht Unfall und versucht zu flüchten

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Ein 55-Jähriger fuhr gestern kurz nach 11 Uhr auf einem Parkplatz in Bäumenheim, gegen ein geparktes Auto. Der Fahrer wollte flüchten, wurde jedoch von dem Geschädigten und einem weiteren Zeugen aufgehalten.

Ein 55-jähriger Berufskraftfahrer aus dem Raum Wunsiedel rangierte am 18.11.2020, um 11.19 Uhr, mit seinem Sattelzug auf dem Parkplatz des Autohofs Bäumenheim in der Bürgermeister-Müller-Straße. Hierbei stieß er beim Rückwärtsfahren mit dem Auflieger des 40-Tonners gegen den ordnungsgemäß auf dem Parkplatz abgestellten Pkw eines 39-jährigen Thüringers. Der Anprall war so heftig, dass das Auto einen halben Meter versetzt wurde. Der Brummifahrer setzte nach dem Unfall seine Fahrt ohne anzuhalten fort, konnte jedoch von dem Geschädigten, der den Zusammenprall beobachtet hatte, und einem weiteren Zeugen noch in der Nähe angehalten werden. Der Schaden am Pkw beträgt ersten Schätzungen zufolge mindestens 5.000 Euro, an dem Sattelzug entstand aufgrund eines Rammschutzes lediglich ein Schaden von circa 250 Euro. Eine verständigte Polizeistreife der Donauwörther Inspektion zeigte den Lkw-Fahrer wegen Verdachts auf Unfallflucht an. Dieser muss sich nun einem Strafverfahren stellen. (pm)