20. Oktober 2021, 14:37
Unfall

Sattelzugfahrerin erstattet Selbstanzeige

Symbolbild Bild: pixabay
Am vergangenen Dienstag Abend überfuhr eine 41-jährige Truckfahrerin eine Verkehrsinsel. Einen Tag später erstattete sie eine Anzeige gegen sich selbst.

In den frühen Morgenstunden des 20.10.2021 meldete sich eine 41-jährige Berufskraftfahrerin aus Baden-Württemberg telefonisch bei der Polizei Donauwörth und erstattete "Selbstanzeige". Die Truckerin war am Vorabend mit ihrem Sattelzug auf der B16 in Richtung Dillingen unterwegs. Aus ungeklärten Umständen kam sie dort von der Fahrbahn ab und rollte mit dem 40-Tonner über eine Verkehrsinsel auf der Bundesstraße. Auf dieser wurde dadurch mindestens ein Verkehrsschild umgerissen. Die Frau bemerkte den Unfall, fuhr aber weiter. In der Nacht bekam sie ein schlechtes Gewissen und verständigte schließlich die örtliche Dienststelle. Dort war das Verkehrszeichen bereits im Straßengraben liegend aufgefunden worden.

Die Beamten nahmen ein Ermittlungsverfahren auf, in welchem die „Reue“ vermerkt wird und veranlassten eine Schadensmeldung an die zuständige Straßenmeisterei. (pm)