29. März 2021, 15:43
Tierangriff

Schülerin in Asbach-Bäumenheim von Hund angefallen

Symbolbild Bild: pixabay
Am frühen Abend des 28.03.2021 wurde ein 6-jähriges Mädchen mit einem massiven Hundebiss in die Donau-Ries-Klinik nach Donauwörth eingeliefert. Sie wurde beim Spielen in Asbach-Bäumenheim von einem Hund angegriffen.

Eine Abklärung durch verständige Polizeibeamte ergab, dass sich die Kleine im Vorfeld, gegen 17:40 Uhr, beim Spielen im Bereich der Haydnstraße in Asbach-Bäumenheim aufgehalten hatte. Dort war sie während des Spielens von einem freilaufenden Hund angefallen und in den rechten Oberschenkel gebissen worden.

Der Hund, von dem bislang lediglich bekannt ist, dass es sich um eine kleine schwarze Rasse handelt, lief nach dem Angriff in unbekannte Richtung davon. Ein verantwortlicher Hundehalter wurde bislang nicht namentlich ermittelt, es könnte sich dem Anschein nach jedoch um einen Anwohner der Haydnstraße oder einer Nachbarstraße handeln. Die circa acht Zentimeter lange Bisswunde musste ersten Erkenntnissen zufolge genäht und das Kind weiter medizinisch versorgt werden.

Ein Strafverfahren – momentan gegen unbekannt – wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Hundehalter wurde eingeleitet. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906 / 706670 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen. (pm)