20. Februar 2019, 15:24

Sechs Personen bei Unfall teils schwer verletzt

Symbolbild. Bild: pixabay
Am vergangenen Dienstag ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Fünfstetten und Sulzdorf ein schwerer Verkehrsunfall.

Im Bereich der Eisenbahnbrücke führte der Kreisbauhof Baumpflegearbeiten durch. Aus diesem Grund waren beide Fahrtrichtungen mit technischem Gerät entsprechend abgesichert. Aus Richtung Wemding war ein Sicherungs-Lkw auf der Fahrbahn vor der Brücke abgestellt. Die Unfallverursacherin fuhr mit ihrem Pkw hinter zwei weiteren Fahrzeugen von hinten auf den genannten Lkw zu. Nachdem sie erkannte, dass der Gegenverkehr die Geschwindigkeit verlangsamte nahm sie fälschlicher Weise an, dass die beiden vor ihr fahrenden Fahrzeuge an dem Sicherungsfahrzeug vorbeifahren würden. Dies traf jedoch nicht zu. Beide vorausfahrende Pkw-Lenker bremsten ab, während die Unfallverursacherin beschleunigte. Diese konnte nachdem sie die Situation erkannte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf das vorausfahrende Fahrzeug auf.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 19.02.2019, gegen 13.30 Uhr.

Durch die Kollision wurden insgesamt 6 Personen verletzt, eine Mitfahrerin im unfallverursachenden Fahrzeug davon schwer.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von schätzungsweise 10000 Euro.

 

Vor Ort zur Verkehrsabsicherung waren die Feuerwehren aus Fünfstetten und Gosheim mit insgesamt 15 Mitgliedern.