8. Januar 2022, 10:24
Versammlung

"Spaziergang" weitestgehend friedlich und störungsfrei

Symbolbild Bild: pixabay
Am Freitag nahmen in Nördlingen wieder zahlreiche Personen am sogenannten "Spaziergang" teil. Wie die Polizei mitteilte, kam es bis auf wenige Ausnahmen zu keinen nennenswerten Störungen.

Wie bereits in den vergangenen Wochen haben sich am gestrigen Freitag wieder zahlreiche Menschen im Kernbereich der Stadt Nördlingen versammelt um an einem sogenannten "Spaziergang" teilzunehmen.

Gegen 19:00 Uhr setzte sich der Zug in Bewegung. Durch das Landratsamt Donau-Ries war im Vorfeld eine Allgemeinverfügung erlassen worden. Hiernach galt für die Teilnehmer*innen ein Abstandsgebot und Maskenpflicht. Auf halber Strecke teilte sich der Aufzug in zwei Hälften. Insgesamt nahmen circa 800 Personen daran teil.

Drei Personen mussten wegen fehlender Kooperation und der Nichtbeachtung der Maskenpflicht aus der Versammlung ausgeschlossen werden. Eine weitere Person verweigerte ihre Personalien und wurde deshalb zur Identitätsfeststellung festgehalten.

Ansonsten verlief die Versammlung friedlich und störungsfrei. Im Stadtgebiet kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen. Gegen circa 20:30 Uhr löste sich die Versammlung auf. (pm)