20. März 2020, 10:20

Statt 25 km/h: Mofa fährt 105 km/h

Bild: Tim Reckmann/pixelio.de
Da staunte selbst die Polizei nicht schlecht, als sie bei einer Verkehrskontrolle feststellten, wie schnell das Mofa eines 20-Jährigen wirklich fährt.

Ein 20-jähriger Mofafahrer, dessen Fahrzeug von einer Polizeistreife der Donauwörther Inspektion am vergangenen Freitag im Gewerbegebiet Kaisheim sichergestellt wurde, hatte an seinem Zweirad mehr manipuliert, als zunächst angenommen.

Eine Geschwindigkeitsprüfung mittels technischem Rollenprüfstand ergab eine tatsächliche Höchstgeschwindigkeit des als Mofaroller registrierten Gefährts von nahezu unglaublichen 105 km/h. Gesetzlich erlaubt wäre lediglich eine maximal zulässige Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h gewesen.

Die bereits erfolgten Strafanzeigen, unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie ohne Versicherungsschutz, wurden dementsprechend ergänzt. (pm)