7. Februar 2019, 08:43

Tödlicher Unfall: 64-Jähriger zwischen Lkws eingeklemmt

Symbolbild. Bild: pixabay
Gestern Abend kam es auf dem Speditionsgelände einer Nördlinger Firma zu einem tragischen Ereignis. Ein 64-jähriger Mann wurde dabei tödlich verletzt.

Den ersten Ermittlungen zufolge war der Mann zwischen einen rückwärtsfahrenden Lkw mit Anhänger und einen bereits geparkten 40-Tonner geraten. Jede Hilfe kam am Unglücksort zu spät, der 64-Jährige wurde mit seinem Brustkorb eingeklemmt. Der verständigte Notarzt konnte aufgrund einer derartigen Oberkörperquetschung nur noch den Tod des Mannes feststellen. Ein 20-jähriger Lkw-Fahrer wurde durch das Kriseninterventionsteam vor Ort betreut. Zur weiteren Klärung des Unfallhergangs forderte die Staatsanwaltschaft Augsburg einen Gutachter an. (pm)