3. Februar 2019, 10:12

Trotz Führerscheinentzug gefahren

Symbolbild Bild: pixabay
Obwohl er seinen Führerschein seit November los ist, fuhr ein 38-Jähriger am Samstag Auto. Seine Ex-Freundin bestätigte dies der Polizei schriftlich.

Einem 38-jährigen war im November 2018 wegen einer Trunkenheitsfahrt mit ca. 2 Promille der Führerschein entzogen worden. Trotzdem war er am Samstag mit einem Pkw von Nördlingen nach Ostdeutschland gefahren.

Zeugin dieser Fahrt war seine Ex-Freundin, die diesen Sachverhalt schriftlich bestätigte. (pm)