23. Januar 2023, 10:42
Brandlegung

Unbekannte legen Brand neben der Schule

Symbolbild Bild: Pixabay
Am Samstagabend wurde ein Feuer auf dem Hof der Berufsschule in Donauwörth gemeldet. Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Brandlegung aus.

Am 22.01.2023, um 18.35 Uhr, sahen zwei Zeugen auf dem Hinterhof der Berufsschule in der Neudegger Allee Flammen in den Nachthimmel steigen und setzen einen Notruf ab. Beim nur kurze Zeit später erfolgten Eintreffen zahlreicher Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass ein sechs auf vier Meter großer Holzschuppen in Vollbrand stand.

Die Hütte brannte vollständig aus, es blieben nur verkohlte Reste stehen. Der Inhalt eines nebenan gelagerten Metallcontainers brannte ebenfalls und wurde von Kräften der Feuerwehr Donauwörth gelöscht.

Ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge muss von einer vorsätzlichen Brandlegung ausgegangen werden. Diesbezüglich wurden am Tatort Spuren gesichert und ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren - momentan gegen unbekannt - wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung eingeleitet.

Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf mehr als 10.000 Euro. Wer sachdienliche Hinweise zu Tatverdächtigen geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906/706670 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen. (pm)