22. Mai 2019, 08:23

Unbekannter löst Radmuttern von Pkw

Symbolbild Bild: pixabay
Am vergangenen Donnerstag fuhr ein Pkw-Fahrer nach Hause, nachdem sein Auto mehrere Tage auf einem Parkplatz in der Industriestraße in Donauwörth abgestellt war. Nach circa 150 Kilometer, merkte er, dass sein Auto ruckelte.

Ein 50-jähriger Geschädigter hatte in der Zeit vom 13.05. bis zum 16.05. seinen Pkw auf einem Parkplatz in der Industriestraße abgestellt. Als er am Donnerstag nach Hause fuhr merkte er nach ca. 150 km auf der Autobahn, dass sein Auto ruckelte. Nachdem er unverzüglich angehalten hatte, stellte er fest, dass von fünf Radmuttern vorne links bereits vier fehlten. Der Tatverdacht richtet sich gegen einem unbekannten Täter, der die Radmuttern mutmaßlich während des Parkzeitraums gelockert hat. Derartige Vorfälle kommen in unregelmäßigen Abständen im Bereich der Industriestraße immer wieder zur Anzeige. Eine eigene Unachtsamkeit beim Reifenwechsel schließt der Geschädigte aus. Sachschaden entstand nicht. (pm)