7. November 2020, 09:59

Uneinsichtiger Nachtschwärmer

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Dass er an einer Riedlinger Tankstelle aufgrund der derzeitigen Regeln keinen Alkohol bekommen hat, wollte ein 34-Jähriger in der vergangen Nacht nicht einsehen. Die Polizei musste hinzugerufen werden.

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam ein 34-jähriger zu Fuß zu einer Riedlinger Tankstelle, um dort Alkohol zu kaufen. Da ihm die Verkäuferin dies auf Grund der derzeitigen Corona-Regeln verweigerte, wurde er verbal ausfallend und weigerte sich, den Verkaufsraum zu verlassen.

Die daraufhin verständigten Polizeibeamten der PI Donauwörth überzeugten den uneinsichtigen Herrn schließlich von der Aussichtslosigkeit seines „Streiks“. Einen Alkoholtest verweigerte der Mann zudem.

Ohne Alkohol, dafür mit einer Anzeige wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs, entließen die Gesetzeshüter den Durstigen in die Nacht. (pm)