15. Januar 2021, 08:27

Unfall mit verletzter Person

Symbolbild Bild: DRA
Am 14. Januar kam es zu einem Unfall in Donauwörth, als eine 34-Jährige das Auto einer 51-Jährigen beim Rückwärtsfahren übersah und die Frau verletzte.

Am Donnerstag, um 11:20 Uhr, fuhr eine 34-Jährige mit ihrem Pkw rückwärts aus einer Parkfläche eines Ärztehauses in der Kapellstraße in Donauwörth und übersah dabei eine zu diesem Zeitpunkt parkplatzsuchende 51-Jährige. Diese erkannte die rückwärtsfahrende Frau offenkundig zu spät, um zu bremsen. Es kam zu einem Parkrempler mit leichten Beschädigungen an beiden Autos, sodass ein Gesamtschaden von lediglich 500 Euro entstand. 

Da die 51-Jährige den aufnehmenden Beamten gegenüber äußerte, durch den Anprall Kopfschmerzen und ein dauerhaftes Geräusch im Ohr erlitten zu haben, wurde gegen die Unfallverursacherin von Amts ein Strafverfahren wegen Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall eingeleitet. (pm)