11. Februar 2018, 10:03

Unfall mit zwei Verletzten: Fahrer macht falsche Angaben

Bild: DRA
Weil er falsche Angaben zu einem Unfallhergang gemacht hat, wird nun gegen einen 18-Jährigen wegen Vortäuschen einer Straftat ermittelt. Er verlor die Kontrolle über sein Auto und landete mit seinem Pkw in der Böschung. Der Fahrer und ein Mitfahrer wurden leicht verletzt. 
Dornstadt/Lochenbach - Am Samstagabend kam ein 18-Jähriger mit seinem Wagen auf der Kreisstraße DON 14 zwischen Dornstadt und Lochenbach nach rechts von der Fahrbahn ab und landete in der Böschung.
Der Fahrer gab bei der Unfallaufnahme mehrmals an, von einem anderen unbekannten Fahrzeug geschnitten worden und deshalb von der Fahrbahn abgekommen zu sein. Eine Befragung seiner beiden Mitfahrer ergab jedoch, dass kein anderes Fahrzeug im Spiel war und der 18-Jährige alleinbeteiligt die Kontrolle über sein Auto verlor.
Bei dem Unfall erlitt der Fahrer einen Schock und wurde mit dem Rettungswagen ins Nördlinger Krankenhaus gebracht. Wegen seiner falschen Angaben wird gegen ihn nun wegen Vortäuschen einer Straftat ermittelt. Ein 15-Jähriger Mitfahrer wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 1500,- Euro. (pm)