13. Oktober 2019, 09:17

Unfallverursacher ermittelt

Symbolbild. Bild: DRA
In Nördlingen stieß ein Pkw-Fahrer beim rangieren mit der Anhängerkupplung gegen ein anderes Fahrzeug.

Am Samstagabend rangierte in Nördlingen ein 62-Jähriger mit seinem Pkw rückwärts und stieß hierbei mit der Anhängekupplung gegen die Fahrzeugfront eines nachfolgenden Autos. Der Verursacher hatte den Anstoß möglicherweise nicht bemerkt und war anschließend weiter
gefahren, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Anhand des Kennzeichens konnte der Fahrer schnell ermittelt werden.
Es entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. (pm)