18. April 2018, 17:33

Verkehrsunfall am Kreisverkehr in Rain

Symbolbild Bild: pixabay
Ein LKW ist in die falsche Ausfahrt des Kreisverkehrs gefahren und korrigierte dies in dem er einige Meter zurück setze und ein Auto wegschob.
Rain - Am 17.04.2018, gegen 10.45 Uhr, fuhren ein spanischer Sattelzug und ein Pkw von Münster kommend in Richtung Rain. Im Kreisverkehr hatte sich der spanische Fahrer verirrt und ist ein kurzes Stück in die nördliche Ausfahrt Richtung Rain gefahren. Um diesen Fehler zu korrigieren begann er rückwärts zu rangieren. Der nachfolgende Pkw - Abstand ca. eine Fahrzeuglänge - machte durch hupen auf sich aufmerksam. Der Lkw-Fahrer hatte den Pkw nicht bemerkt und schob diesen circa 4 Meter zurück.
Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Schaden am Pkw liegt bei mindestens 5000 Euro - der Wagen musste abgeschleppt werden. Am Auflieger entstand kein nennenswerter Schaden am Unterfahrschutz am Heck. Circa 500 Euro - geringfügige Verformung.
Der 44-jährige Fahrer - ein in Spanien lebender Bulgare - musste eine Sicherheitsleistung bezahlen.  (pm)